RetroWerk70

Ihr Auto-Concierge
 

Mercedes-Benz

Seit 1925 leuchtet der Stern im Lorbeerkranz. In jenem Jahr fusionierte die bislang eigenständigen Unternehmen Benz & Cie. und Daimler-Motoren-Gesellschaft zu Daimler-Benz.
Im Jahr zuvor hatten sich beide Firmen bereits zu einer Interessengemeinschaft zusammengetan und die Mercedes-Benz Automobil GmbH gegründet:
Aus den beiden unabhängigen Marken Mercedes und Benz war das neue Konstrukt Mercedes-Benz entstanden. Unter diesem Namen kommen seither alle Modelle auf den Markt.
Nach einer großen Ära mit wichtigen Modellen und großen Sporterfolgen spielte das Unternehmen eine tragende Rolle in der deutschen Rüstungsproduktion.
Verheerende Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg waren die Folge. Dennoch konnte Daimler-Benz bereits 1947 die PKW-Produktion wieder aufnehmen.


Die 1950er Jahre markierten für das Traditionsunternehmen den Weg in die Massenproduktion, zunächst mit der sogenannten Ponton-Reihe.
In den 1960er Jahren machte die florierende Konjunktur die Wagen der ehemaligen Feudal-Marke auch für Käufer des bürgerlichen Mittelstands immer erreichbarer. Mit der Strich-Acht-Baureihe erzielte Mercedes-Benz bis 1976 erstmals ein siebenstelliges Produktionsergebnis.


Zu allen Zeiten strahlte der Stern als Leitbild des automobilen Fortschritts. Besonders die Wagen der S-Klasse fungierten stets als Technologieträger; mit  Details wie der Sicherheits-Fahrgastzelle, dem Antiblockiersystem oder dem Airbag setzten sie immer wieder neue Maßstäbe in der passiven Sicherheit.


Das Jahr 1988 markierte eine große Zäsur in der Geschichte des Unternehmens: Daimler-Benz und Chrysler fusionierten zu einer neuen Gesellschaft, der DaimlerChrysler AG.
Die Marke Mercedes-Benz blieb davon jedoch unberührt, ebenso der Name Chrysler.


Am 3. August 2007 erfolgte die von Insidern oft prophezeite Trennung: Der Finanzinvestor Cerberus Capital Management übernahm die Chrysler-Anteile.


Die Stuttgarter firmierten nun unter Daimler AG.

 

 

230 SL Pagode

79.500,- €



280 SL

48.000,- €